Kfz-Schadengutachten

Nach einem unverschuldeten Verkehrsunfall ist es Ihr Recht, den eigenen Kfz-Gutachter zu wählen. Die gegnerische Versicherung mag einen Sachverständigen vorschlagen, dem Sie nicht zustimmen sollten. Ein Kostenvorschlag reicht nicht aus – nur ein umfassendes Gutachten liefert alle relevanten Informationen. Kontaktieren Sie uns für unabhängige Beratung und professionelle Gutachten nach einem Unfall.

sie wurden unverschuldet
in einen verkehrsunfall verwickelt?

Und Sie wissen jetzt nicht wie es weiter geht?

Dann sind Sie hier genau richtig. Unsere Kernkompetenz liegt in der Begutachtung von Unfallfahrzeugen. Daraus erstellen wir Ihr Unfallschadengutachten – als Grundlage für die Schadenregulierung. Und das für alle Kraftfahrzeuge.

Warum sollte man ein schadengutachten erstellen lassen?

Nach einem unverschuldeten Unfall ist das Anfertigen eines Schadengutachtens von entscheidender Bedeutung. Dieses Gutachten liefert eine detaillierte Analyse der Schäden an Ihrem Fahrzeug, die oft auf den ersten Blick nicht erkennbar sind. Es bietet eine objektive Bewertung des entstandenen Schadens und dient als unabhängiger Nachweis für die Versicherungsansprüche. Ein solches Gutachten dokumentiert nicht nur offensichtliche Beschädigungen, sondern deckt auch versteckte Defekte oder potenzielle Sicherheitsrisiken auf, die nach einem Unfall auftreten können.

Wenn Sie unverschuldet in einen Verkehrsunfall verwickelt wurden, dürfen Sie sich den Kfz-Gutachter frei wählen. Die gegnerische Versicherung wird versuchen Ihnen einen Kfz-Sachverständigen zu vermitteln. Darauf dürfen Sie sich keinesfalls einlassen. Denn dieser Kfz-Sachverständige ist nicht unparteiisch.

Liegt der Schaden über der so genannten Bagatellschadengrenze (nach derzeitiger Rechtssprechung ca. 750,- bis 1000 ,- € inkl. Mwst.) trägt die Versicherung des Unfallverursachers auch die Kosten des Schadengutachtens. Wir beraten Sie kostenlos.

Die generische Versicherung wird auf einen Kostenvorschlag und ein paar Bilder drängen. Es fallen da am Telefon oft Worte wie: „Denken Sie an Ihre Schadenminderungspflicht…“, „Ein Kostenvorschlag und Bilder reichen völlig aus…“.

Lassen Sie sich nicht um den Finger wickeln. Ein Kostenvorschlag ist bei einem Haftpflichtschadenfall nicht zu empfehlen. Er hat keine Beweislast und es fehlen viele wichtige Angaben die im Gutachten ihren festen Platz haben. Sie haben sogar das Recht auf ein Kfz-Unfallgutachten. Ob ein Kurzgutachten ausreicht oder ein vollständiges Unfallgutachten nötig ist, entscheiden wir bei Ihnen vor Ort. Wir sind für Sie da – kostenlos.

Nein, zumindest nicht im Haftpflichtschadenfall. Sie haben freie Wahl bzgl. des Gutachters. Achten Sie jedoch bei Ihrer Auswahl auf die Ausbildung bzw. die Qualifikation des Kfz-Sachverständigen. Bei uns wird Kompetenz ganz groß geschrieben. Wir sind vom TÜV Rheinland zertifiziert. Alle 3 Jahre wird die Qualität der erstellten Gutachten und die ständige Weiterbildung überprüft. Auch eine langjährige Erfahrung zeichnet das Kfz-Sachverständigenbüro Seifert aus.

Bei uns müssen Sie nicht lange auf einen Besichtigungstermin Ihres verunfallten Fahrzeuges warten. Ein Anruf genügt: Wir helfen Ihnen schnell und unkompliziert.

Das könnte sie
auch interessieren

Achsvermessung

Ob durch einen Unfall auch Achsteile beschädigt worden sind, sieht man schnell bei einer Achsvermessung. Wir sind mit unserer Technik mobil im Einsatz.

3D-Karosserievermessung

Wir vermessen Ihr Fahrzeug nach einem Unfall. So können wir feststellen, ob strukturelle Schäden eingetreten sind. Wir sind mit unserer Technik mobil im Einsatz.

Motorrad-Rahmenvermessung

Abweichungen von der Maßhaltigkeit sofort erkannt. Wir sind mit unserer Technik mobil im Einsatz.